Energie und Kosten sparen durch hydraulischen Abgleich

Manfred Berners ist einer von 50 Handwerker-Botschaftern der vom Bundesumweltministerium und der Verbraucherberatung unterstützten Kampagne "Meine Heizung kann mehr". Die 50 ausgewählten Heizungsexperten aus ganz Deutschland setzen sich dafür ein, die optimale Einstellung der Heizanlage zu propagieren. Sie bieten ihren Kunden viele energiesparende Geheimtipps.

Handwerkern wie Manfred Berners, so schreibt die Initiative, sei "es zu verdanken, dass die Energiewende Stück für Stück in die Heizungskeller der Privathaushalte einzieht". Daher wurde er als Botschafter für den hydraulischen Abgleich ausgezeichnet. Der hydraulische Abgleich ist eine wirksame Maßnahme, um Heizkosten zu sparen. Dabei werden die verschiedenen Komponenten der Heizanlage - vom Heizkessel über die Pumpe bis zu den Thermostatventilen richtig eingestellt und auf den speziellen Gebäudebedarf abgestimmt. Dazu reguliert der Fachmann die Menge an Heizwasser so, dass zu jedem Heizkörper nur die tatsächlich erforderliche Wärme transportiert wird.

Foto: co2online, Alois Müller

Foto: co2online, Alois Müller

Diese Maßnahmen senken den Energieverbrauch enorm. Bislang sind aber erst 10 bis 15 Prozent der Heizungsanlagen in Deutschland abgeglichen. Seit drei Jahren ist Manfred Berners in der Eifel aktiv, um diese Quote zu verbessern. Jedes Jahr sorgt er mit seinem Team dafür, dass etwa 25-30 Heizungen effizienter arbeiten und weniger Kohlendioxid-Emissionen verursachen. "Ich bin vom hydraulischen Abgleich überzeugt, weil er dafür sorgt, dass die Wärme intelligent im Haus verteilt wird und dadurch Energie gespart wird", sagt Berners.

 Foto: contrastwerkstatt - fotolia.com

Foto: contrastwerkstatt - fotolia.com

Der hydraulische Abgleich spart in einem Einfamilienhaus im Schnitt Heizkosten von 110 Euro pro Jahr. Wird noch dazu eine effiziente Heizungspumpe eingebaut, können zusätzlich Stromkosten zwischen 75 und 100 Euro im Jahr gespart werden.

Die Kosten für einen hydraulischen Abgleich liegen meist zwischen 400 und 800 Euro. So rechnet sich die Investition im Schnitt bereits nach dreieinhalb bis sechs Jahren.

Download der Auszeichnungsurkunde als PDF-Datei