Wärme aus Öl und Gas - Verheizen Sie nicht Ihr Geld

Foto: © Wolfgang Filser - Fotolia.com

Foto: © Wolfgang Filser - Fotolia.com

Die Brennwerttechnik stellt die modernste Technologie für das Verbrennen von Erdöl bzw. Erdgas dar.

Brennwertkessel haben verglichen mit modernen, konventionellen Heizkesseln eine um 10 bis 15 % bessere Energieausnutzung.

Brennwertkessel senken aber nicht nur den Brennstoffverbrauch und damit die Betriebskosten, sondern geben auch erheblich weniger Schadstoffe an die Umwelt ab.

Die Brennwerttechnik

Das Geheimnis der Brennwerttechnik: Sie nutzt nicht nur direkt durch die Verbrennung von Heizöl oder Gas entstehende Wärme für die Heizkörpertemperierung und die Erhitzung des Brauchwassers, sondern auch die sekundäre Abgaswärme, die sonst mit dem durch die Verbrennung entstehenden Wasserdampf ungenutzt durch den Schornstein entweicht. Diese Kondensationswärme können Brennwertgeräte zurückgewinnen und ebenfalls in Heizwärme verwandeln.

Brennwertkessel gibt es für Gas- und Ölfeuerungen, sie arbeiten leise, sind platzsparend und können auch in Wohnräumen installiert werden. Grundsätzlich kann ein Brennwertkessel in jedes Heizungsnetz eingebaut werden. Die Kombination eines Brennwertkessels mit einer Solarwärmeanlage ist nicht nur problemlos möglich, sondern erhöht noch einmal das mögliche Einsparpotential und kann zusätzlich durch staatliche Förderungen bezuschusst werden.

Wir zeigen Ihnen gerne, wie auch Sie mit moderner Heiztechnik Energie und Geld sparen können!